EURO

>


 

Die Mehrzahl der Deutschen unterschätzt die Bedeutung der Europapolitik für ihr Leben.

Als zum Beispiel 1992 beschlossen wurde, die gemeinsame EU-Währung einzuführen, gab es kaum öffentliche Debatten. Selbst als 1999 der Euro unter anderem die D-Mark als international gehandelte Währung ablöste, war die Aufmerksamkeit gering. Erst als 2002 die neuen Münzen und Geldscheine verteilt wurden, regten sich die Bürger.

Die EUROPA-UNION HAMELN hatte sich schon viele Jahre vorher intensiv mit dem Währungsthema befasst. Sie war zu dem Schluss gekommen, dass der ECU, später Euro genannt, die Vorteile des Europäischen Binnenmarktes mit seinen Freiheiten für Menschen, Waren und Dienstleistungen vervollständigen würde. Dass der Euro stabil und praktisch ist, beweist er seit 1999 als Währung und seit 2002 als Bargeld. Er ist stärker als die D-Mark und als internationale Leitwährung anerkannt.